NHU e.V. | Urbanstraße 21 | 10961 Berlin | 030 6904970 | Email

Kieztheater

"Wir lassen uns nicht behindern!" unter diesem Motto führt das kieztheater ein neues Forumtheaterprojekt durch: Teilnehmen können Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen, die Lust haben sich gemeinsam mit dem Zusammenleben mit - und den Alltagsbedingungen für - von Beeinträchtigungen betroffenen Menschen im Kiez kritisch auseinander zu setzen.


Die Aufführung ist am 24.1.10 - 15 Uhr im Nachbarschaftshaus Urbanstraße.
Eintritt frei


Das kieztheater mischt sich mit Mitteln des Theaters in das Stadtleben in Kreuzberg ein.

Es bezieht das Publikum in die Performance mit ein und bietet die Möglichkeit, im und mit dem Theater die eigene Kiezwirklichkeit zu reflektieren und in diese einzugreifen.
Wir möchten mit den besonderen Methoden des „Improtheaters“ und „Forumtheaters“ Leben und politische Auseinandersetzung in den Stadtteil bringen. Dazu werden Szenen entwickelt und geprobt. Bei den Aufführungen können die handelnden Personen vom Publikum ausgetauscht werden, um so alternative Handlungsmöglichkeiten aufzuzeigen.

 

WICHTIG: NACH LANGER ZEIT WIRD DAS NACHBARSCHAFTSHAUS ENDLICH MIT EINEM AUFZUG UND BARRIEREFREIEN TOILETTEN AUSGESTATTET. VON DAHER KANN DIE AUFFÜHRUNG UND KÖNNEN DIE PROBEN ENDLICH AUCH IM NACHBARSCHAFTSHAUS STATTFINDEN.

 

Aufführungsbeispiel zum Kieztheater

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Jens Clausen Tel:.030 / 706 99 49
Harald Hahn Tel: 030 / 695 048 59

Assistenz:  Tobias Linnemann

kieztheater(at)nachbarschaftshaus.de

Das neue Projekt des kieztheater wird von der Aktion Mensch - Förderprogramm die Gesellschafter.de finanziert.